Erste Läufe im BDR-Trainalyzed-NW-Cup in Bayern gestartet

Die Veranstalter im Isar-Radstadion von Niederpöring führten auf ihrer 333,33 m-Piste beispielgebend an zwei Tagen (29./30.Mai) die beiden ersten Läufe dieses Nachwuchs-Cup`s durch, an denen Sportler/innen aus dem gesamten Bundesgebiet teilnahmen.
Leider waren bis heute die Ergebnisse bei radnet nicht abrufbar, so dass unsere Infos im Moment nur inoffiziell sind!
In der Gesamtwertung der aus jeweils 4 Wettbewerben, und zwar Temporunden, Handicap, Ausscheidungsfahren und Madison, bestand, mischten auch wieder unsere Sachsen mit. Allerdings hingen die Trauben hoch, denn in Ermangelung von Wettkämpfen waren die Wettbewerbe in den Klassen der U15/ U17, jeweils männlich und weiblich, sehr hoch!
Zwei Etappensiege durch Anastasia Kuniß und Attila Höfig
In der Gesamtwertung aller Disziplinen der 47 Gestarteten in der U15 liegen die beiden Dresdner Jonathan Schipkowski und Eric Ansorge vom DSC auf den tollen Plätzen zwei und vier, die sie vor allem durch zwei Ehrenplätze im Madison untermauerten. Auf dem 9. Rang kam Ayric Dietrich (HOEB.ike) ein. Weitere Klasse-Ergebnisse erzielten Attila Höfig (RSV ACL) als Führender in der GW im Ausscheidungsfahren sowie Jonathan Schipkowski als Zweiter in der Handicapwertung.
Bei den U15- Mädels schaffte nur Eufemia Schmieder (RSV Venusberg) als 10. noch die Top ten.
In der U17-Kategorie liegen die Sachsen Hannes Rohrmann (DSC), Marvin Bosniatzki (RSV ACL) und Florian Markert (HOEB.ike) als Siebte, Achte und Zehnte gut im Rennen. Grundsteine legten sie vor allem im Madison als Vierte bzw. Sechste (Markert/Hoeßer).
Anastasia Kuniß (RSV Speiche) ließ sich in der U17 w. die führende Position im Handicap nicht entgehen, so dass sie im Gesamtklassement einen guten 7.Rang einnimmt. Bessere Platzierungen im Gesamtklassement waren hier diesmal vor allem durch die hinteren Pätze im Madison nicht zu erreichen. Doch sollte es bei den  nächsten Rennen besser werden.
Weiter starke Auftritte zeigten an beiden Tagen auch Eufemia Schmieder und Nora Nachtigal (RSV Venusberg/ RSV Chemnitz) im Madison der U15 als Fünfte und Siebte, sowie im Ausscheidungsfahren der U17 von Hannes Rormann mit Rang drei sowie durch Florian Markert und Marek Bosniatzki als Vierte und Fünfte  im Handicap.
Leider gab es auch einige schwere Stürze, darunter von Paula Friebel (RSV Chemnitz) und Moritz Mielenz (DSC), die verletzungsbedingt aufgeben mussten.
Wir wünschen gute Besserung!

Keine Antworten zu "Erste Läufe im BDR-Trainalyzed-NW-Cup in Bayern gestartet"