11. Youngclassics fest in sächsischer Hand

Mit einem sensationellen Auftritt unserer Jugendfahrer endete die 11. Auflage der 4-Etappen-Fahrt der Jugend über insgesamt 193 km vom 18.-20.
August in Hamburg! Unser sechsköpfiges Schwalbe-Team Sachsen beherrschte in jeder Phase der Rennen ihre Gegnerschaft und zeigte eindrucksvoll das derzeitige hohe Leistungsvermögen in dieser Klasse.
Bereits die erste Etappe endete mit einem Sieg von Nicolas Heinrich vom ESV Lok Zwickau, den zweiten Abschnitt sicherte sich Hans Heidenheim (RFC Markkleeberg).
Die dritte Etappe, ein Einzelzeitfahren, sah wiederum Nicolas Heinrich als Dritten auf dem Treppchen und auch Hans Heidenheim und Laurin Drescher (ESV Lok Zwickau) fuhren als Achte und Neunte unter die Top ten.
Das vierte Teilstück schließlich gewann wiederum Hans Heidenheim im Spurt vor Laurin Drescher.
In der Gesamtwertung siegte Nicolas Heinrich, Achter wurde Hans Heidenheim vor Laurin Drescher.Auch die Platzierungen von Pierre-Pascal Keup (Zwickau/21.),Eric Lutter (Dresden/30.) und Franz Groß (Leipzig/49.) waren bei 114 Startern beachtlich, denn alle trugen durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit zu diesem Erfolg bei.
So war der Gewinn der Teamwertung die logische Folge.
Da obendrein Hans Heidenheim vor Laurin Drescher und Nicolas Heinrich die Punktewertung gewann, Laurin Drescher bester Nachwuchsfahrer werden konnte und auch Pierre-Pascal Keup als knapper Zweiter in der Bergwertung endete, rundete das Ergebnis ab. Mehr ging fast nicht.
Absoluter Höhepunkt dann die Siegerehrung vor der des Profirennens „EuroEyes Cyclassics“ vor tausenden von Zuschauern in der Hamburger Innenstadt.
Herzlichen Glückwunsch an das tolle Team und ihre Trainer Roland Hempel und Wolfgang Lötzsch!

Keine Antworten zu "11. Youngclassics fest in sächsischer Hand"